Mediation

Mediation ist ein freiwilliges, außergerichtliches Verfahren zur Lösung von Konflikten. Es wurde vor rund 50 Jahren in Amerika entwickelt und findet heute in vielen Bereichen Anwendung.

Mediation fördert und strukturiert die Kommunikation, findet immer mit allen Beteiligten statt, erspart Zeit und Geld und ermöglicht zukunftsorientierte, eigenverantwortliche Lösungen. Mediation berücksichtigt die Bedürfnisse aller Seiten, kann jederzeit von allen Beteiligten abgebrochen werden, ersetzt jedoch keine Rechtsberatung und unterliegt der Schweigepflicht.

Das Ziel der Mediation ist eine Vereinbarung, am besten in Schriftform, die die Konfliktparteien umsetzen, beispielsweise ein Scheidungsvergleich.

MediatorInnen sind professionell ausgebildete neutrale Vermittler. Sie stellen Kommunikationsbrücken her und achten auf die Einhaltung der Mediationsregeln. Sie ermutigen, Standpunkte und Bedürfnisse anzusprechen, helfen bei der Klärung der Interessen der Konfliktparteien und dabei, einvernehmliche Lösungen zu entwickeln.

Als Mediatorin stehe ich entweder alleine zur Verfügung oder gemeinsam mit meinem Co-Mediator Martin Schelm, wir arbeiten auch im Rahmen der Geförderten Familienmediation zusammen.

 

Bereiche, in denen Mediation Erfolg verspricht:

  • Familie
  • Trennung, Scheidung, Obsorge
  • Generationenkonflikt
  • Erbstreitigkeiten
  • Nachbarschaftskonflikte
  • Schule, Lehrverhältnisse
  • Konfliktprävention

Entscheidende Merkmale des Mediationsverfahrens sind:

  • Vermittlung durch unparteiische Dritte
  • Einbeziehung aller Konfliktparteien
  • die informelle/außergerichtliche Ebene
  • Freiwilligkeit
  • das Verfahren ist selbstbestimmt und konsensorientiert

Vorteile einer Mediation

  • Vertraulichkeit – private Angelegenheiten müssen nicht vor Gericht ausgetragen werden
  • Freiwilligkeit – die Mediation kann jederzeit von jedem Beteiligten abgebrochen werden
  • Akzeptanz, weil die Lösungen von den Parteien selbstbestimmt erarbeitet werden
  • überschaubare Kosten – ein fix vereinbarter Stundensatz wird von den Konfliktparteien anteilig beglichen
  • rasches Verfahren

Die wichtigsten Schritte im Mediationsverfahren sind:

  • Vorphase: Die Konfliktparteien an einen Tisch bekommen
  • Die Mediationsgespräche:  Einleitung –  Sichtweise der Konfliktparteien –  Konflikterhellung: Gefühle, Interessen, Hintergründe –  Problemlösung: Sammeln von Lösungsmöglichkeiten –  Vereinbarung
  • Umsetzungsphase
  • Überprüfung der Einigung

Zivilrechts-Mediations-Gesetz